Angekommen!

2010 März 7
by Dietmar Hahn

Eigentlich ein komischer Titel fuer einen Eintrag in einen Reiseblog, aber so fuehlen wir uns momentan tatsaechlich: angekommen in Brasilien, angekommen auf unserer Reise, angekommen im Unterwegssein. Das Gefuehl, im Urlaub zu sein, ist verflogen, stattdessen fuehlen wir uns unterwegs immer mehr zu hause. Und das fuehlt sich gut an.

Unseren letzten Eintrag haben wir vor zwei Wochen geschrieben, seitdem ist jede Menge passiert:

wir haben Salvador kennen gelernt. Eine lebendige, froehliche Stadt, die Spass macht. Neben all den historischen Sehenswuerdigkeiten und dem alltaeglichen Leben, das wir erlebt haben, hatten wir eine schoene Begegnung mit Flo, der vor kurzem dorthin ausgewandert ist. Es hat Spass gemacht, sich mal wieder auf deutsch zu unterhalten.

Trotzdem haben wir uns gefreut, die Kueste und die grossen Staedte hinter uns zu lassen, als wir Ende letzter Woche nach Lencois, der zentralen Stadt im Nationalpark Chapada Diamantina, aufgebrochen sind. Hier hat es uns so gut gefallen, dass wir immer noch da sind. In den letzten Tagen haben wir verschiedene Trekkingtouren unternommen, zwei davon mit Uebernachtung(en). Das waren spannende Erlebnisse, die uns aber auch teilweise an unsere Belastungsgrenzen (bei Jule die physischen, bei Dide eher die psychischen) gebracht hat.

An die drei-Tages-Tour denken wir besonders gerne zurueck: wir zwei Gringos zusammen mit sieben Brasilianern und zwei Guides! Diese Gruppe hat einfach nur Spass gemacht. Die Mischung aus Wandern, atemberaubenden Ausblicken, exzessiven Lachsalven, herrlichem Essen und tollen Gespraechen in einem Portugiesisch-Englisch-Gemisch hat unsere Begeisterung an den Menschen hier noch mehr entfacht.

Voll mit neuen Eindruecken geben wir unseren Koepfen nun erstmal eine Pause, indem wir heute Nacht per Bus weiter in Richtung Sueden aufbrechen. Wir werden den Bus nach Belo Horizonte nehmen und haben bis Dienstag frueh Zeit, waehrend der Fahrt das Erlebte gedanklich zu sortieren. Dort wollen wir dann ein paar Gold-Rush-Staedte sehen, bevor es weiter nach Rio geht.

Ein paar Eindruecke wollen wir euch natuerlich auch zeigen, hier also ein paar Bilder der letzten Tage:

One Response
  1. 2010 März 12
    debora permalink

    Dide and Jule!! Quantas saudades de voces! Voces são especiais e estarão em nossos corações para sempre!

Comments are closed for this entry.